Der Fischereiverein Bad Zwischenahn führt in jedem Jahr einen Lehrgang zur Erlangung der Sportfischerprüfung durch.
Der Ausbildungslehrgang soll dem angehenden Fischer ein ausreichendes Wissen für seine spätere fischereiliche Tätigkeit vermitteln.
Neben der fachlichen Ausbildung soll der Fischer vor allem an ein tierschutzgerechtes und umweltbewusstes Verhalten am Gewässer herangeführt werden.
Der Lehrgang wird nach den Richtlinien des Verbandes Deutscher Sportfischer (VDSF) abgehalten und nach den Bestimmungen des Niedersächsischen Fischereigesetzes durchgeführt.

 

Er umfasst sechs Sachgebiete:

  • allgemeine Fischkunde
  • spezielle Fischkunde
  • Gewässerkunde
  • Tier- und Umweltkunde
  • Fischereirecht, Naturschutz
  • Gerätekunde

Es hatten sich 40 Teilnehmer angemeldet.

Unterrichtet wurde am Montag und Donnerstag jeweils von 1900 – 21.00 Uhr.
Der Lehrgang fand vom 24. August bis zum 24. Oktober in unserem Schulungsheim in Rostrup statt. 
Alle 37 Teilnehmer bei der Prüfung konnten ihren Nachweis zur bestandenen Prüfung in Empfang nehmen.

Unseren neuen Anglern wünsche ich nochmals ein „Petri Heil“ auf unseren herrlichen Gewässern und hoffe, dass sie waid- und umweltbewusste Fischer mit viel Sinn für die Natur werden.

Bedanken möchte ich mich bei folgenden Angelkollegen, die mir am Sonntag bei der Gerätekunde (Knotenkunde, Ausloten, Ziel- und Weitwerfen und Gerätehandhabung) geholfen haben:
Alexander Berends, Manfred Broszukat, Oliver Behrends, Dirk Speckmann, sowie unsere Fliegenfischer Dieter Grüttner und Andreas Welp.

Bei unserem Rundgang und Besichtigung des Janssen-Teichs war ebenfalls Oliver Behrends dabei.

Hans-Joachim Seifert

   
© Fischereiverein Bad Zwischenahn e.V. 2012 - 2017 ** Joomla 3.8.2