Aus gegeben Anlass möchten wir an dieser Stelle einige Hinweise für das Jahr 2016 geben.

 

1. Pressewart

lm abgelaufenen Jahr konnte der Posten nicht besetzt werden, da sich keine Interessenten gemeldet haben, was dazu geführt hat, dass die Pressearbeit durch den Vorsitzenden mit bedient worden ist. Laut Satzung ist dieser Vorstandsposten zu besetzen.

Zu den Aufgaben des Pressewartes gehören die Protokollführung auf den Sitzungen und Versammlungen sowie gelegentliche Veröffentlichung von Berichten in der örtlichen Presse. Wünschenswert -aber nicht zwingend notwendig- wäre auch die Betreuung der Homepage des Vereins. Wer also Interesse am Schreiben sowie an der Mitarbeit im Vorstand des Vereins hat, kann sich beim Vorsitzenden melden, der für weitere Informationen zur Verfügung steht.

2. Fischereiaufseher

Rolf Koch und Holger Hartmann haben ihre Ämter als Fischereiaufseher im vergangenen Jahr niedergelegt. Der Verein bedankt sich an dieser Stelle für die Jahrzehntelange Tätigkeit ausdrücklich bei Rolf und Holger. Die Nachfolger sollen auf der Jahreshauptversammlung gewählt werden, Interessenten werden gebeten, sich beim Vorstand zu melden.

3. Gebührenordnung

Die Gebührenordnung des Vereins umfasste in der letzten Vereinsnachricht vier Seiten. Der Geschäftsführer hat festgestellt, dass das derzeitige Gebührensystem sehr unübersichtlich und arbeitsintensiv in der Abwicklung ist. Der Vorstand wird daher in diesem Jahr an einer Verschlankung der Ordnung arbeiten und diese vermutlich auf der JHV 2017 zur Abstimmung stellen. Sollten zeitnah Ergebnisse erzielt werden, werden diese auf den Versammlungen bekannt gegeben und sind im internen Bereich der Homepage in den Protokollen jederzeit einzusehen.

4. Zeitung „Sportfischer in Weser und Ems“

Die vom Landesfischereiverband Weser-Ems heraus gegebene Monatsmitteilung ist vom Verein nicht mehr bindend zu beziehen. Die frühere Regelung, dass das abzunehmende Kontingent von den Gerätesteller bezogen werden muss, ist somit hinfällig. Wer die Zeitschrift nicht weiter beziehen möchte, muss diese kündigen. Der Geschäftsführer nimmt die Kündigungen in kurzer Schriftform entgegen und leitet diese an den LFV weiter.

Der Vorstand

 

   
© Fischereiverein Bad Zwischenahn e.V. 2012 - 2017 ** Joomla 3.7.5